Monthly Archives

November 2016

Videotipp

Vinnie Colaiuta & Zappa Plays Zappa

Die Credits von Vinnie Colaiuta lesen sich wie das Who is Who der internationalen Musikszene und umfassen, neben Künstlern wie Andrea Bocelli, Michael Bublé, Brian Wilson und Joe Satriani, auch Nathan East, Wayne Krantz, The Beach Boys, Paul McCartneySting, Norah Jones und Jeff Beck. Im April 1978 wurde er Mitglied in Frank Zappa’s Band und legte so den Grundstein für seine überaus erfolgreiche, mittlerweile mehr als 35 Jahre andauernde, Karriere als Sessiondrummer. Er trommelte auf Zappa’s Alben Tinsel Town Rebellion, Joe’s Garage I-III und Shut Up ‘n Play Yer Guitar, die heute als Meilensteine der Musikgeschichte gelten. So wurde 1993 das Album Joe’s Garage vom Modern Drummer Magazin in die Liste der Top-25 Drumming Performances Of All Time aufgenommen.

Workshops

Anwendung des Paradiddles II

Heute geht es um die Anwendung des Paradiddles als Groove. Spiele zunächst das Paradiddle-Sticking auf der Snaredrum und bewege dann die rechte Hand auf die Hi-Hat. Akzentuiere nun den Backbeat auf den Zählzeiten zwei und vier und tritt anschließend die Bassdrum auf der Zählzeit eins. So sehen die vier Paradiddles als Groove notiert aus:
paradiddles-21
paradiddles-22
paradiddles-23
paradiddles-24
Weiterlesen

Biographie

Biographie Steve Gadd

Am 09. April 1945 wurde Stephen Kendall Gadd in Irondequoit, Rochester, New York geboren. Sein Interesse an Musik offenbarte sich bereits früh, was auf den Einfluss der Militärparaden zurückzuführen ist, die er vom großelterlichen Haus aus beobachten konnte. So dauerte es nicht lange bis der Dreijährige begann Trommler zu imitieren, indem er Messer und Gabeln als Trommelstöcke verwendete. Sein Onkel, der selbst Schlagzeuger bei der Armee war, schenkte ihm daraufhin ein Paar Drumsticks und ein Practicepad, das eigentlich ein rundes Stück Holz war, und zeigte ihm die Grundlagen des Trommelspielens. Weiterlesen

Zitat des Monats

Zitat des Monats: Mikkey Dee

„I like to get the song recorded properly in one go with no over-dubbing on it. I’m not a fan of putting overdubs over mistakes and having Pro Tools all over the drum tracks.”

– Mikkey Dee